piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung

    Studierende aufgepasst: Zur Kommunikation via E-Mail

    27.07.2020

    In Zeiten der Fernlehre ist die E-Mail ein wichtiges Werkzeug der Kommunikation zwischen Studierenden und Dozierenden. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise, damit Ihre E-Mails uns auch verlässlich erreichen!

    1. Rufen Sie regelmäßig Ihre E-Mails ab! Nur so bleiben Sie auf dem Laufenden.
    2. Nutzen Sie Weiterleitungen zu Ihrem privaten Mailanbieter oder richten Sie sich einen E-Mailclient (Thunderbird, Outlook, MacMail) ein.
    3. Achten Sie darauf, dass Ihre Postfächer regelmäßig abgerufen werden (sonst erreichen uns Ihre Mails nicht mehr) und die Speicher nicht "übervoll" sind. Im Falle des "over Quota" können wir Sie nicht zuverlässig erreichen. Auch hier können Client-Dienste hilfreich sein (Mails werden lokal auf dem Rechner gespeichert).
    4. Wir empfehlen Ihnen beim Versenden von E-Mails an unsere Dozierenden Ihre Stud-Mail-Accounts zu nutzen! Nur so wissen wir, dass die Inhalte von universitätsinternen Personen stammen. Nutzen Sie hierzu das Web-Interface. Alternativ können Sie auch eine passende App oder einen E-Mail-Client einrichten. Viele Clients erlauben es übrigens mehrere E-Mail-Accounts zeitgleich zu verwalten!
    5. Halten Sie sich informiert! Vertrauen Sie nicht nur auf E-Mail-Informationen. Viele Informationen werden zeitgleich in den WueCampus-Kursräumen oder auf dieser Homepage veröffentlicht.

    Von M. Ullrich

    Zurück